An die Freunde des guten Lebens, Freunde der „Obdacher Tafelrunde“

 

Was ein gutes Leben ist, dass solltet Ihr euch schon selbst beantworten. Für mich zählt auf jeden Fall gutes Essen dazu. Genau das ist Triebfeder die mich zum Projekt „Obdacher Tafelrunde“  gebracht hat. Ich würde sehr gerne mit Euch ein kulinarisches Experiment  starten, bei dem wir gemeinsam versuchen Gerichte zu entwickeln,  zu kochen,  zu kredenzen und natürlich auch zu kosten. Die einzige Bedingung die daran geknüpft ist, ist jene, dass die Zutaten im Umkreis von 25 Kilometer produziert werden mussten. Die einzige Ausnahme ist Salz – das ist im näheren Umkreis nicht zu organisieren. Ziel ist es diese daraus entstandenen Rezepte der Obdacher Bevölkerung zugänglich zu machen.(z.B. Erweiterung  des Obdacher Kochbuchs)

Die Fragestellung die sich daraus ergibt ist :

Wovon hat sich die Obdacherin und der Obdacher  in  den letzten 300 Jahren ernährt  bevor die multinationalen Konzerne Einzug in unser Leben gehalten haben?

Welche Gerichte sind mit den heutigen Methoden möglich?

 

Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen möchte ich dich sehr gerne zu diesem Experiment einladen.

 

 

Mangold gefüllt mit Steirerkäse

 

- Mangoldblätter vom Strunk entfernen

- Steirerkäse in Quader schneiden

- Käse in Mangoldblätter einwickeln und mir einem Zahnstocker fixieren

 - in Schmalz oder Butter herausbacken

 - mit saisonalen Blüten servieren

Obdacher Käferbohnenhumus

 

-  eine gut Hand voll Käferbohnen über Nacht einweichen

- Käferbohnen weichkochen

- mit Salz und 4 EL Naturjoghurt in den Mulitzerkleinerer

- durchmixen bis die Konsistenz cremig ist

- mit Malvenblüten servieren

Rohkostsalat

 

-  4 Rote Rüben ( bevorzugt Tondo di gioggia) und 2 Äpfel fein reiben

- mit etwas Apfelessig und Salz marinieren

- 30 Minuten ziehen lassen

- Brennnesselsamen drüberstreuen und mit Blüten garnieren

Pastinakenpüree

 

 

- Pastinaken Weichkochen

- mit Salz und Schmalz verfeinern

- Petersilie fein hacken

- alles pürieren und mit Blüten garnieren

Obdacher Linsencurry

 

- Chilli und Salz im Schmalz anrösten

- Linsen und Zwiebel hinzufügen

- Bohnen und Kürbis hinzufügen

- Haferwurzel und Pastinaken hinzufügen

- wenn das Gemüse gut angeröstet ist mit Wasser aufgießen

- sobald das Wasser kocht Curcuma (1/2 TL) hinzugeben

- unter ständigem rühren und aufgießen bis sich das Gemüse mitenander verbunden hat

- mit frisch gehackte Petersilie und klein geschnittenen Schnittlauch verfeinern und servieren 

Das wahrscheinlich beste eingelegte Gemüse der Welt

- 2,5 kg Zucchini

- 3 Zwiebel

- 4 Paprika

- und Gemüse je nach Verfügbarkeit/Vorliebe (würfelig schneiden)

- 3 TL Senfkörner

- 3 TL Curcuma

- 30 dag Zucker

- 5 dag Salz

- 500 ml Wasser

- 500 ml Essig

 

- alles vermischen und mindestens 16 Stunden stehen lassen.

 

Danach in Gläser abfüllen und im Wasserbad aufkochen bis Bläschen im Glas aufsteigen. Abkühlen lassen und fertig ist die Gemüsekonserve.

Müsliriegel - Zirbitzkogelberglauf 2018

-Trockene Zutaten vermengen: 200g Dinkelflocken, 100g Kokosflocken, 150g Nüsse, Kürbiskerne, Sesam, gehobelte Mandeln

-Feuchte Masse: 100ml Honig, 70ml Sonnenblumenöl, 1TL Vanillezucker miteinander karamellisieren - 20ml Wasser und etwas Zitronenschale hinzugeben

-Trockene und Feuchte Masse vermischen und auf einem Backblech auswalzen

-mind. 1 Stunde bei 110 Grad backen - sofort scheiden - sofern die Riegel nach dem erkalten nicht knusprig sind, nochmals für 10 Minuten ins Rohr und backen.